Nazi – Aufmarsch am 13. Juli Dortmund Stadthaus

nazifrei

Liebe Freundinnen und Freunde,

am letzten Samstag hat die Polizei unseren heimischen Nazis und einigen aus anderen Gebieten Angereisten ganz kräftig den Spass verdorben und das Konzert in Herne aufgelöst. Es tut gut zu sehen, dass die Polizei Rechtsrockkonzerte auflöst. Ebenso tut es gut zu lesen, wie sehr sich unsere heimischen Nazis darüber aufregen. Es hat sie offensichtlich sehr gestört, dass sie ihre völkische Ideologie und Rassenhass nicht weiter in Form eines „spassigen“ Konzertes verbreiten konnten.

In ihrer einfältigen Wut müssen sich daher diese Antidemokraten als aufrechte Verfechter der Meinungsfreiheit gebären und haben für den kommenden Samstag den 13. Juli eine Demonstration angemeldet. Ab 14:00 Uhr wollen sie sich an der Haltestelle Stadthaus treffen, um dann zum Polizeipräsidium zu ziehen und anschließend, laut ihrer eigenen Darstellung, mitten im Kreuzviertel eine Abschlusskundgebung durchzuführen.

Wir werden auch da sein um diesen Intelligenzallergikern zu erklären, dass zur Meinungsfreiheit auch eine Meinung gehört. Rassismus und völkischer Müll haben mit Meinungsfreiheit nichts zu tun und gehören nicht auf unsere Strassen.

Wir werden aber auch den Opfern dieser rassistischen Ideologie gedenken, denn am 13. Juli wird das Mahnmal für die Opfer der NSU- Morde an der Auslandsgesellschaft eingeweiht.

Wann und wo wir uns wie treffen?

Stay tuned, weitere Informationen folgen.

Es wird ein ereignisreicher Samstag für Demokratie, gegen Faschismus und gegen das Vergessen.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Dortmund: Protest gegen Nazidemo | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.