Ein Überblick für den 1. Mai

ene-mene-nazifrei-vorbei.indd

Auf unsere Facebookseite haben wir ja bereits zeitnah das heutige Geschehen dargestellt:

Die gewerkschaftliche 1. Mai Demo startet um 10:30 Uhr Ecke Weddepoth/Kampstr. Wie in den letzten Jahren auch, wird es auch diesmal einen Jugendblock geben. Unter dem Motto „Schöner Leben ohne Nazis“ läuft der Jugendblock vorweg. Plakate, Fahne etc. werden diesen Block entsprechend gestalten. Dortmund Nazifrei wird hier teilnehmen.

80 Jahre nach der Erstürmung der Gewerkschaftshäuser durch SA und Polizei, der Verschleppung und Ermorderung von GewerkschafterInnen, wollen Nazis provozieren in dem sie am 1.Mai in Dortmund marschieren. Sie wollen durch ihren Aufmarsch die Bedeutung des 1.Mai verändern. Dem gilt es entgegen zu wirken. Eine große und sichtbare 1. Mai Demonstration und Feier im Westfalenpark ist auch ein Signal für eine große und starke demokratische Bewegung. Eine Bewegung, die die Nazis am 02. Mai 1933 nicht vernichten konnten.

Das Bündnis „Dortmund stellt sich Quer“ hat für 11:00 Uhr einen Treffpunkt in der Martha-Gillesen-Str./Ecke Schützenstr. angemeldet. Um 10:00 UIhr wollen sich antifaschistische Gruppen am Hauptbahnhof/Nordausgang treffen.

Die Nazis treffen sich an der Friedrich-Uhde-Str.  Ab12:00 wollen sie am Hauptbahnhof einen Infopunkt einrichten um Anreisende zu ihrem Sammelpunkt zu lotsen.

Gestern Abend haben wir mit vielen Menschen entlang folgender Strassen unsere Plakate aufgehängt: Am Zippen, Körner Hellweg, Am Zehnthof, Lange Reihe und S-Bahn Körne-West.

Nun auf zum 1. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.