Aktuelle Infos zum Nazi-Aufmarsch

Die symbolische Sitzblockade auf dem Friedensplatz war ein voller Erfolg. Auch bei unserem gestrigen Bündnistreffen waren Viele aus den verschiedensten Bündnissen und Bereichen des Lebens dabei.

Die umfangreiche Presseberichterstattung und die große Unterstützung machen Mut, dass wir am 03. September  ein starkes Zeichen gegen Rechts setzen können mit dem Ziel den Nazi-Aufmarsch zu blockieren.

Was passiert am 03. September?

Um den unterschiedlichen Vorstellungen der BürgerInnen einer angemessen Aktionsform gerecht zu werden, werden sich am 03. September verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten anbieten, die wir hier kurz anschneiden.

  1. Friedlicher Blockadeversuch am Morgen: Samstagmorgen werden sich einzelne Gruppen („Finger“) außerhalb des gesperrten Bereiches auf dem Weg in die Nordstadt machen. Diese Gruppen (genannt: Finger) werden von Verantwortlichen von Dortmund nazifrei! koordiniert und stehen in Kontakt mit einem zentralen Orga-Büro, das aktuelle Informationen über die Lage weitergibt.
  2. Demo gegen Rechts am Mittag:Wir rufen außerdem zur Teilnahme des Demonstrationszuges des AK gegen Rechtsextremismus auf. Dieser wird um 12 Uhr südlich des Hauptbahnhofes starten und in der Nordstadt enden.
Lässt sich eine Blockade ermöglichen?

Wir wollen mehr als ein symbolisches Bekenntnis ablegen, unser Ziel ist es den Nazi-Aufmarsch zu verhindern. Die Erfahrung aus anderen Städten stimmt zuversichtlich, dass dieses Vorhaben erfolgreich sein kann. Findet sich eine ausreichende Zahl an Bürgerinnen und Bürgern zu friedlichen Sitzblockaden zusammen, kann eine Nazi-Demonstration nicht stattfinden und muss abgesagt werden.

Die Dortmunder Nordstadt wird großräumig abgesperrt sein, um die Nazi-Demonstration abzuschirmen. Um eine erfolgreiche Sitzblockade durchzuführen, müssen wir jedoch auf die Demoroute in der Nordstadt gelangen. Wir wollen dabei strikt friedlich und gewaltlos bleiben. Wir wollen eine Blockade daher nicht um jeden Preis erreichen. Auch der Weg ist ein Ziel. Dresden brauchte knapp 10 Jahre um zu heutigen Erfolgen zu kommen. Was wir bereits zu diesem Zeitpunkt auf die Beine gestellt haben, hat es in dieser Stadt noch nicht gegeben und ist bereits ein Wert an sich.

Wann und wo treffen wir uns am 03. September?

Genaue Informationen zu den oben genannten Aktionsformen können und wollen wir zu diesem Zeitpunkt nicht öffentlich bekannt machen. Wir werden einen Sammelpunkt eines „Fingers“ über diese Seite bekannt geben. Die weiteren Treffpunkte werden wir lediglich intern weitergeben.

Informationen erhaltet ihr auch über twitter.

Wie bekomme ich Informationen?

Um die Adressaten überschauen zu können und zeitnah und flexibel Informationen verteilen zu können, nutzen wir einen E-Mail Verteiler. Interessierte können sich per E-Mail mit ihrem Namen bei uns melden. Damit werden wir euch über Treffpunkte und die aktuelle Lage am 03. September auf dem Laufenden halten.

Welche Veranstaltungen finden im Vorfeld statt?

Im Vorfeld werden wir sowohl einige Infostände zur Mobilisierung als auch Demotrainings durchführen. Orte und Zeiten sind bei den unterstützenden Organisationen oder per eMail zu erhalten.

Wir freuen uns im Übrigen über weitere unterstützende Einzelpersonen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.